comment 1

Sketchbook Reality

I got this sketchbook as a gift from two friends for my 23rd birthday. The format is slightly larger than the sketchbooks from my mini sketchbook series, and the paper is much thicker.

Most of the drawings were made during my winter semester break, when I spent a great deal of time in trains, travelling through Germany.

Ich habe dieses Skizzenbuch von Freunden zu meinem 23. Geburtstag geschenkt bekommen. Das Format ist etwas größer als die Skizzenbücher in meiner Mini-Skizzenbuchserie, und das Papier ist deutlich schwerer.

Ich habe dieses Skizzenbuch hauptsächlich während den Semesterferien verwendet, als  ich beim Reisen durch Deutschland viel Zeit in Zügen verbracht habe.

In February I visited Tobi at his home town on the German-Austrian border and we travelled to Munich to visit the “Pinakothek der Moderne”.

Im Februar habe ich Tobi in seiner Heimat in der Nähe von Salzburg besucht und wir sind auch gemeinsam nach München gereist, um einen ganzen Tag in der Pinakothek der Moderne zu verbringen.

On one day we visited Salzburg zoo. I wanted to draw the animals but had accidently packed the “wrong” pens, the ones that I don’t usually use. I was out of my comfort zone. Drawing using materials that I am not used to is very challenging and being a bit out of practice I was very dissatisfied with the results.

I later used these drawings to experiment with water colour and other drawing techniques that I don’t usually use in the sketchbook but that way, I was able to gain more experience. I also realised that I want to practise drawing more animals.

Wir sind auch in den Zoo nach Salzburg gefahren. Ich wollte Tiere zeichnen war aber schlecht vorbereitet und hatte nur Stifte dabei, die ich sonst nie verwende. Es war eine Herausforderung mit ihnen zu arbeiten, und da ich auch außer Übung war, war ich mit den Ergebnissen sehr unzufrieden.

Ich habe diese Skizzen dann aber später verwendet, um ein bisschen mit Aquarellfarbe zu experimentieren und mit anderen Zeichentechniken, die ich sonst im Skizzenbuch nicht verwende. Die „schlechten“ Zeichnungen gaben mir die Freiheit, etwas mehr zu experimentieren, als ich es sonst tue. Mir wurde auch klar, dass ich häufiger Tiere zeichnen sollte.

A sketchbook isn’t really the place for finished work. It is a place for practice and for collecting memories. Mistakes are allowed, because, by making mistakes, you learn how to get better (or better ways to hide them). I think that many people who always want to study design or work in a similar area put themselves under a lot of pressure to produce perfect work, especially, as this is all they see when they look through their Instagram feed.

Es ist immer wichtig daran zu denken, dass ein Skizzenbuch kein Ort für fertige Arbeit ist. Es ist ein Ort zum Üben und um Gedanken und Erinnerungen zu sammeln. Fehler sind erlaubt und wichtig, weil man sich verbessert, oder zu mindestens lernt, wie man seine Fehler und Schwächen besser versteckt. Ich merke immer wieder, dass sich andere unter Druck setzen, die „perfekte“ Zeichnung im Skizzenbuch zu produzieren, insbesondere, weil wir immer nur „perfekte” Skizzenbücher in unserem Instagram Feed zu sehen bekommen.

When I started university, I forced myself to sit down and draw every day. I was almost always unhappy with the work I produced. Now I draw so much that I have boxes and boxes of drawings and sketchbooks piling up in my cellar.

Am Anfang des Studiums habe ich mich dazu gezwungen, mich jeden Tag hinzusetzten und zu zeichnen. Ich war aber fast immer mit den Zeichnungen, die ich produzierte, sehr unglücklich. Jetzt zeichne ich so viel, dass sich volle Skizzenbücher und Zeichenblöcke in meinem Keller stapeln.

It is always important to remember that every piece of artwork you see has had so many unperfect ones before it, that lead to the artist to gain the skills needed to produce that work. It is the result of thousands of hours of practice and a lot of frustration.

The image in the feed doesn’t show the thousands of hours that the artist has practised a certain drawing technique, or the mistakes they made; it doesn’t show the pages in the sketchbook where everything went wrong, or the sketches they made to plan and practise before producing their finished work.

Ein einziges Bild zeigt nicht die tausenden Übungsstunden, die in einer Zeichnung stecken, oder wie häufig der Zeichner diese Motive schon gezeichnet hat, oder wie viele Skizzen er vorher angefertigt hat. Es zeigt auch nicht die anderen Seiten im Skizzenbuch, die nicht so schön sind. Oder die Experimente, die zu einer bestimmten Technik geführt haben.

Jede schöne und schnelle Zeichnung ist das Resultat von tausenden Stunden Übung, vieler Fehler und viel Frust.

Instagram        VSCO      Bloglovin’      Facebook

1 Comment so far

  1. Hallo!
    Ein ganz toller Beitrag! Und super Skizzen!
    Besonders deine Aussage
    „Es ist immer wichtig daran zu denken, dass ein Skizzenbuch kein Ort für fertige Arbeit ist. Es ist ein Ort zum Üben und um Gedanken und Erinnerungen zu sammeln. Fehler sind erlaubt und wichtig, weil man sich verbessert“
    Kann ich voll unterschreiben, denn nur aus Fehlern lernt man und nur wenn man zeichnet kann man erkennen, wo die eigenen Schwächen liegen.
    Viele Grüße Moony

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s